Moritz Klein, Präsident der „KleinElka“, strahlte übers ganze Gesicht: Die Karnevalsgesellschaft konnte in einer rappelvollen Schützenhalle einen neuen Prinzen präsentieren. Es ist Sebastian II. Abel.
Den Auftakt des tollen Abends übernahm die Tanzgarde „Glück-Auf-Meggen“, in deren Tanz es um den ‚schnöden Mammon‘ ging. Von „Ich wär so gerne Millionär“ von den Prinzen, Abbas „Money Money“ bis zum Rapper Cro „Bitte mach dir nie mehr Sorgen um Geld“ und noch etlichen weiteren Songs zeigten die Meggener Mädels, dass sie es drauf haben. Ebenso natürlich auch die anderen Garden. Die Funkengarde des Heldener Karnevals „HCC“ brachte einen Tanz in atemberaubendem Tempo. 31 junge Repetalerinnen bevölkerten die Tanzfläche vor der verkleinerten Bühne und sorgten für Staunen und nicht enden wollendem Applaus. Die Lokalmatadoren des Elsper Karnevals – die Konfettistars und Vogt Garde – brachten ebenso in bewährter Manier ihre Tänze dar. Ein Höhepunkt jagte förmlich den nächsten.
Mit Spannung wurde der neue Prinz erwartet. Sebastian II. Abel wurde den Jecken vorgestellt. Der 32-jährige Meister der Elektrotechnik wurde umjubelt – und ein donnerndes „Elspe Elau“ nach dem anderen wurde ausgerufen. Sebastian Abel ist vor 16 Jahren aus Coesfeld in den Karl-May-Ort gekommen. Seine Frau Verena freute sich mit ihm und natürlich auch seine Freunde vom KP Donnerbalken.
Im Karneval nicht unbekannt, tanzte er doch sieben Jahre in der Krachergarde der Kolpingfamilie Elspe. Fußball und Tennis gehören zu seinen Aktivitäten und er ist 2. Vorsitzender des St. Jacobus-Schützenvereins.
In einer launigen Rede stellte er sich den Karnevalisten vor und die Reaktion der Karnevalisten ließ nicht lange auf sich warten; immer wieder „Elspe Elau“ und ein nicht enden wollender Applaus zeigten, dass er bereits jetzt einen festen Platz im Herzen der Elsper hat.
Gemeinsam mit Präsident Moritz Klein verlieh er die „Goldene Raschmunzel“ für den besten Wortwitz. Die Damen des Schützenvereins Valbert hatten den besten Spruch parat: „Sagt mir ein Fremdwort mit acht Buchstaben: NÜCHTERN“.
Der Aufzug der anwesenden ehemaligen Prinzen war ein weiterer Höhepunkt – gemeinsam intonierten sie mit Unterstützung von „Magic Maschke“ den Karnevalsschlager: Seit 84 Jahren regiert Prinz Karneval“.
Alle sangen mit, schunkelten mit und zeigten, dass sie mit dem erstmals aufgelegten Karnevalsball im November mehr als einverstanden waren.baa712619ad34801a8d4630610bd9a3580f1bbe6klein