Auf ein „turbulentes, aber gelungenes“ Jahr blickten die Mitglieder des SSV Elspe während der Jahreshauptversammlung zurück. „Das neue Kleinspielfeld steht, die neue Team-Vorstandsstruktur hat ein Jahr der Probe bestanden - alles ist gut gelungen“, resümierte Versammlungsleiter Klaus Söbke. Dass Vorstand und Kassierer einstimmig entlastet wurden, war da nur noch Formsache.
Prunkstück des Vereins ist das Kleinspielfeld mit Kunstrasen, das innerhalb eines Jahres, von der Idee bis zur Fertigstellung, realisiert wurde. „Darauf können wir stolz sein, das haben nicht viele Fußballvereine“, sagte Christoph Heimes, beim SSV Elspe zuständig für die Sportanlagen. Er erinnerte daran, wie alles begann: „Im Vorjahr haben wir uns hier unterhalten, wie wir das Projekt ohne eigene Mittel bezahlt kriegen.“ Enorme Eigenleistungen und die hohe Spendenbereitschaft der Menschen ermöglichten es dem SSV Elspe, die Gesamtsumme in Höhe 68.500 Euro zu 100 Prozent finanziert zu bekommen. 400 Tonnen Schotter und Splitt wurden eingearbeitet, ebenso viel Mutterboden musste abgefahren werden, 380 qm Pflaster wurden verlegt. „Die Stadt ist sehr zufrieden mit dem, was wir gebaut haben“, sagte Heimes.
Sportlich werde die Mannschaft in der Kreisliga A nach wie vor gefordert sein, erklärte Sportchef Markus Jost, „denn der Abstand nach oben und nach unten in der Tabelle ist extrem gering.“ Das Konzept des SSV Elspe, auf die eigene Jugend zu setzen, gehe aber auf. Die Trainer Alex Mester und Jasko Selimanjin haben aktuell drei A-Jugendliche in die 1. Mannschaft integriert, in den nächsten Jahren stoßen 27 Nachwuchsleute zum Seniorenbereich. „Eine solche Jugendarbeit ist im Kreis Olpe sicher einzigartig“, meinte Jost.
Großen Applaus gab es, als Organisationsvorstand Fabian Biermann zwei Sportkameraden für 70-jährige Vereinszugehörigkeit auszeichnete: Werner Krüger und Hugo Köhler, 65 Jahre dabei ist Josef Albrecht. Die weiteren Ehrungen: Chris Helbig, Jens Hüttmann, Daniel Kaiser, Dominik Wurm (alle 25 Jahre), Klaus-Peter Berg (40 Jahre), Reinhard Alberti, Karl-Heinz Ax, Karl Hester, Hubert Hufnagel, Wilhelm Soemer (50 Jahre), Werner Boenigk, Gerd Hochstein, Peter Görg, Werner Rabe, Hubertus Schulte (60 Jahre).
Sportlich blickt die Jugendabteilung einem neuen Höhepunkt entgegen: Erstmals findet am 9. und 10. Juni der Knappstein-Cup U10 mit 24 Mannschaften und 350 Spielern im Wiesengrund statt. „Dabei sind namhafte Mannschaften aus ganz Deutschland und den Niederlanden“, sagte Jugendvorstand Lothar Wittwer, unter anderem SG Wattenscheid 09, Eintracht Dortmund, FC Magdeburg, VVV Venlo, KSV Hessen Kassel und Bonner SC.“ Mit einem solchen Turnier können wir uns als SSV Elspe über die Kreisgrenzen hinweg präsentieren“, sagte Wittwer dazu.ssvelspejhv 1024kl