Im Jahr 2008 hat die "Arbeitsgemeinschaft für örtliche Belang" (ARGE) in Elspe und den angrenzenden Ortschaften eine große Bürgerbefragung durchgeführt. Hintergrund dieser Aktion war die Neubelebung der Aktivitäten der ARGE Elspe e.V. durch den zu dieser Zeit neu gegründeten Arbeitskreis Elspe 1000+. Die Befragung war wichtig, um zu erfahren, wie es um den Ort und seine Zukunft bestellt ist. Die Antworten sollten dazu beitragen, Tendenzen zu erkennen und jedem/jeder Bürger(in) die Möglichkeit zu geben, sich aktiv an der Ortsentwicklung zu beteiligen.
Wesentliche Anliegen waren damals der Zustand der Ortsmitte, fehlende Sauberkeit, die Dorfgestaltung und die Dorfgemeinschaft. Seitdem hat sich viel getan: Mit der Umgestaltung der Gellestatt zu einem Dorfplatz hat das Zentrum des Ortes ein völlig neues Gesicht erhalten. Anlagen wie der Wasserfall, der Minigolfplatz oder der Wallburgturm unterliegen regelmäßiger Pflege und Instandsetzung. Und alles geschieht ehrenamtlich durch Bewohner des Ortes. Hierzu zählt auch der unermüdliche Einsatz eines Teams, das sich seit Jahren um die Sauberkeit in der Ortsmitte verdient macht.
Nach nunmehr fast 10 Jahren ist es daher an der Zeit, das Meinungsbild zu aktualisieren.
Deshalb plant die ARGE eine 2. Große Bürgerbefragung in Elspe und den angrenzenden Ortschaften durchzuführen.
Auf der ARGE Mitgliederversammlung am 12.05.2017 um 19 Uhr im Haus Hester wird die Befragung im Detail vorgestellt und am 13.05.17 werden die Fragebögen verteilt. Eine Rückgabefrist ist bis zum 27.05.17 geplant.
Nähere Details werden noch bekannt gegeben.