Es war der 4. Dezember 1963 als sich vier junge Männer aus Elspe auf den Weg in die große Welt aufmachten. Das Ziel hieß Dortmund. Dort spielt der BVB gegen das Starensemble von Benfica Lissabon.
Für Horst Hüttemeister, Josef Wurm (gest.), Kunibert Puspas und Karl-Josef Simon war es eigentlich die erste Fahrt aus dem beschaulichen Heimatort in die Ferne. Mit dem Zug fuhren die vier ins legendäre Rote-Erde Stadion in die Ruhrmetropole.
Damals waren die vier zwischen 17 und 19 Jahren alt. Allesamt leidenschaftliche Fans der Dortmunder; fuhren sie mit wenig Hoffnung im Gepäck los. Das Hinspiel in der portugiesischen Hauptstadt ging mit 1:2 verloren. Lissabon zählte damals zu den Top-Teams in Europa und so rechnete man sich keine guten Chancen aus.
Alles kam ganz anders – in einem bemerkenswerten Spiel fegten die Borussen das Starensemble mit 5:0 vom Platz. Der kürzlich in der Presse zitierte Dortmunder Spieler Wilhelm Burgsmüller (84) ließ den damals wohl weltbesten Linksaußen Simoes schlecht aussehen. Im Siegestaumel stiegen die vier jungen Männer dann leider in den falschen Zug und kamen dann mit erheblicher Verspätung erst am frühen Morgen des darauffolgenden Tages in der Sauerländer Heimat an.
„Unsere Arbeitgeber hatten damals Verständnis dafür, dass wir unseren Dienst nicht antreten konnten“ schmunzelt Karl-Josef Simon und denkt gerne an diese eiskalten Dezembertage 1963 zurück. Bis auf Kunibert Puspas waren die drei jungen Männer beim SSV Elspe in der Jugendmannschaft aktiv bzw. waren auf dem Sprung in die Seniorenmannschaft.
Die noch lebenden drei Borussenfans hoffen, das Spiel im Westfalenstadion nochmal live miterleben zu können. Nun ist es wieder soweit: Am 8.März findet das Rückspiel im Ruhrpott statt. „Ob alles wohl wieder so wird wie damals?“ fragen sich sicher nicht nur die jungen Leute von damals.
Da das Spiel wohl schon ausverkauft sein dürfte, hoffen sie auf ein Entgegenkommen der Verantwortlichen des BVB. Mit glänzenden Augen schildert Simon seine Erlebnisse von einst. „Das war das Größte, was wir bis dahin erlebt haben“.DSC 0048kl